Showcase Session

Informationssicherheit in Übersetzungsprozessen
Across Systems GmbH

Für Unternehmen ist eine zuverlässige und ausfallsichere IT-Infrastruktur heute wichtiger denn je. Einerseits sollen Ihre Mitarbeiter und Übersetzungslieferanten immer flexibler auf Informationen und Ressourcen zugreifen. Auf der anderen Seite sind gerade im Übersetzungsmanagement die Vertraulichkeit der übermittelten Inhalte und der Schutz von sensiblen Daten unabdingbar. Die Grundlage für sicheres Übersetzungsmanagement ist neben einer durchdachten Netzwerkstruktur ein System, mit dem der Auftraggeber den gesamten Übersetzungsprozess transparent überblicken kann.

Erfahren Sie in diesem Vortrag, wie Ihnen der Across Language Server dabei helfen kann, Ihre Übersetzungsprozesse sicher und nachvollziehbar zu gestalten und dadurch Ihre Informationen vor unerwünschter Weitergabe zu schützen.
Die Referentin wird auch darauf eingehen, wie trotz unterschiedlicher Zugriffsmöglichkeiten jede Änderung an einer Datei transparent bleibt und dem entsprechenden Bearbeiter zugeordnet werden kann.

Referentin: Hannah Hallwachs

Hannah Hallwachs ist Key Account Managerin bei Across Systems. Seit mehr als 10 Jahren kennt sie die Branche genau und bringt ihren umfangreichen Erfahrungsschatz auch bei der Kundenbetreuung ein.
So berät sie Unternehmen nicht nur bei der Einführung von Across, sondern auch bei der Strukturierung und Optimierung von Übersetzungsprozessen.

Terminologiearbeit mit System
Across Systems GmbH

Überall dort, wo neue Produkte entstehen, spielt Terminologie eine Rolle. Da es in vielen Fällen sinnvoll ist, Fachabteilungen in den Aufbau der Firmenterminologie einzubeziehen,  sind Prozesse zum Vorschlagen neuer Terme hilfreich.

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe des Vorschlagsmoduls in Across individuelle Workflows definieren, die die Erweiterung Ihrer Terminologie erlauben und dabei Prozesse zur unkomplizierten Weiterverarbeitung und Freigabe von Termvorschlägen integrieren. Die Live-Demonstration gibt Ihnen direkten Einblick in das Terminologiesystem von Across.

Referentin: Hannah Hallwachs
Hannah Hallwachs ist Key Account Managerin bei Across Systems. Seit mehr als 10 Jahren kennt sie die Branche genau und bringt ihren umfangreichen Erfahrungsschatz auch bei der Kundenbetreuung ein.
So berät sie Unternehmen nicht nur bei der Einführung von Across, sondern auch bei der Strukturierung und Optimierung von Übersetzungsprozessen.

Fragen effizient managen
CLS 4-Text

Fragen und Antworten sind im Übersetzungsprozess in der Regel projektbezogen, die Verwaltung ist daher dem Projekt zugehörig. Verschiedene Übersetzer stellen dieselben Fragen, die oft vom Auftraggeber einzeln beantwortet werden müssen.

Der manuelle Aufwand ist sehr hoch, die Ablage ist nicht strukturiert, das Wiederfinden für Folgeprojekte gestaltet sich schwierig.

 

Ein effizientes Fragen Management fördert die Kommunikation und reduziert den Aufwand bei allen Projektbeteiligten – vom Auftraggeber bis zum Übersetzer. Permanent anwachsendes Wissen jederzeit zentral verfügbar zu machen, forderte das CLS 4-Text-Team heraus, eine Lösung zu entwickeln, die die Zusammenarbeit zwischen Übersetzer, Projektmanager und Auftraggeber effektiver gestaltet.

CLS 4-Text GmbH

Mit Sitz in Berlin ist CLS4-Text eine Tochter der CLS Communication AG. Als innovativer Dienstleister bieten wir ein umfangreiches Leistungsspektrum und integrierte Lösungen im Bereich der Technischen Kommunikation an. Fast alle angebotenen Dienstleistungen werden inhouse erbracht – von Projektmanagement, Übersetzung, Lokalisierung, Terminologiemanagement und DTP bis hin zu Beratung und Engineering.

Terminologie zahlt sich aus – Erhöhen Sie den ROI und die Datenqualität
Kaleidoscope GmbH

Bei der Einführung von Terminologie muss in vielen Firmen der Return on Investment (ROI) dargelegt werden. Wir zeigen daher, wie Sie den Terminologie-ROI verbessern! Wichtige Schritte sind u.a. motivieren Sie möglichst viele Menschen, Terminologie zu nutzen und beizutragen. Das schaffen Sie unter anderem durch

1)    Einen möglichst einfachen und schnellen Zugang zur Terminologie
2)    Die Schaffung eines kollaborativen Workflows, der die Terminologiearbeit wesentlich effizienter gestaltet
3)    Durch „Social Media“-Elemente, die „niedrigschwellig“ mit der verwendeten Terminologie vertraut machen und 
4)    Durch die kontinuierliche Bereitstellung wesentlicher Kontrollindikatoren

Referent: Klaus Fleischmann
Studium Konferenzdolmetschen in Wien & Monterey, Kalifornien.
Studium Technische Kommunikation an der Donau-Uni Krems.
1996: Gründung der Kaleidoscope GesmbH als Anbieter von Software- und Beratung für Mehrsprachige Produktinformation.
2000: Mitbegründer der ARGE Internationale Dokumentation.
Geschäftsführer von eurocom Translation Services GmbH in Wien.

Kaleidoscope
Übersetzung, Terminologie und Redaktion: Für diese Bereiche bietet Kaleidoscope – neben Produkten von SDL und anderen Technologiepartnern – komplett integrierte Eigenlösungen, wie unser Terminologie-Workflowsystem quickTerm, die Review-Lösung globalReview oder unser Query-Management-System smartQuery. Die expertTools ergänzen SDL Trados und MultiTerm und ermöglichen so Prozesse und Problemlösungen, die sonst kompliziert und zeitaufwändig sind. 

Mobilität als Trend und wie man diesen sinnvoll und sicher für die Dokumentation einsetzt
Kaleidoscope GmbH

Ihre Service-Mitarbeiter sollten immer mit den aktuellen Handbüchern ausgestattet sein. Doch wie schafft man das in Zeiten immer schnellerer Produktzyklen? Und wie stellt man sicher, dass diese Unterlagen nur für Befugte nutzbar sind?
SCHEMA hat deshalb den Content Delivery Server, kurz CDS, entwickelt. Ziel des CDS ist die gezielte Verteilung von Dokumenten und Informationen. Der „intelligente“ Webserver beliefert die verschiedenen Zielsysteme: Online, Offline, Tablet und Smartphone. Geeignet ist der Content Delivery Server für HTML und die gängigen Dokumente wie PDF, Word und Ähnliches. Der CDS eignet sich für Online-Hilfesysteme genauso wie für Service-Portale.


Referenten:
Klaus Fleischmann (Kaleidoscope GmbH) gemeinsam mit Sebastian Göttel (Schema GmbH)

Kaleidoscope GmbH
Übersetzung, Terminologie und Redaktion: Für diese Bereiche bietet Kaleidoscope – neben Produkten von SDL und anderen Technologiepartnern – komplett integrierte Eigenlösungen, wie unser Terminologie-Workflowsystem quickTerm, die Review-Lösung globalReview oder unser Query-Management-System smartQuery. Die expertTools ergänzen SDL Trados und MultiTerm und ermöglichen so Prozesse und Problemlösungen, die sonst kompliziert und zeitaufwändig sind.

Our Sponsor for all cities

Our Sponsors

Supported by